Trauerbegleitung, Bestattungskultur und Ritualgestaltung

Hintergrund


Trost hat sprachlich etwas mit Treue zu tun, und mit trauern.
Der ursprüngliche Wortsinn meint wohl „Holz“ und „Baum“.
Etwas Festes, Verlässliches.

Aber auch etwas, das nicht in Aktion ist,
sondern in seiner Beständigkeit treu ist.

Das heißt also, dass Trost überall dort geschieht,
wo Treue erhalten bleibt,
und wo Trauern, Vertrauen möglich wird,
wo eine/r nicht zurückweicht ... sondern aushält, bleibt.

Marielene Leist                                   

Sonnenuntergang
Logo Trauerbegleitung und Bestattungskultur
Trauerbegleitung und Bestattungskultur Petra Hugo